CrossFit Games

KARI PEARCE SEMINAR 14.10.2017

(english version below)

Kari Pearce kommt zu CrossFit Wiesbaden!

Habt ihr euch schon mal gefragt, mit welcher Einstellung ein Top-Athlet an ein Workout herangeht? Interessiert euch, wie jemand auf diesem sportlichen Niveau seine Schwachpunkte angreift und das Training dadurch verbessert? Dann meldet euch für das Kari Pearce Seminar am 14. Oktober um 14 Uhr bei CrossFit Wiesbaden an.

Dauer: ca. 3,5h

Preis: 75€

Schwerpunkt: Gymnastics, Progressions

Kari Pearce hat mit zwei TopTen Platzierungen bei den CrossFit Games in den letzten beiden Jahren bewiesen, dass sie zu den ganz Großen gehört. Lernt persönlich von ihr, wie ihr euch verbessern könnt und euer Training auf das nächste Level bringt.

Wie meldet man sich an?

Schickt eine E-Mail mit eurem Namen und dem Datum des Seminars (14.10.) an timeylert@gmail.com und info@crossfitwiesbaden.com und ihr bekommt eine E-Mail mit einem Link für die Anmeldung und Bezahlung. First come first serve. Das Seminar ist auf 20 Plätze begrenzt.

Bei Fragen sprecht uns gerne an.

unnamed.png

Kari Pearce is coming to CrossFit Wiesbaden!

Ever wonder how top athletes in the world approach a workout? How about the mindset and training capacity of a competitor at the highest level of competition?

With two top ten places at the CrossFit Games, Kari Pearce has proven on multiple occasions that she’s a force to be reckoned with.

Learn first-hand from Kari, get tips on what it takes to take your training to the next level.

Date: 14 Oct 2017 at 2pm

Duration: 3.5 hours

Costs: 75 Euro

How to register? Send an e-mail to timeylert@gmail.com and info@crossfitwiesbaden.com with the date of the event and your name. You’ll receive an e-mail with a link attached for the registration and payment information. First come first serve. There are 20 spots for the seminar.

Die CrossFit Games

Wenn die CrossFit Open die WM-Quali, die Road to Wrestlemania, der Anfang sind, dann sind die CrossFit Games die WM, Wrestlemania, der Höhepunkt. Vom 3.-6. August schaut die gesamte CrossFit-Welt in die USA. Dieses Mal allerdings nicht nach Carson, California, sondern nach Madison, Wisconsin. Für die nächsten drei Jahre mindestens wird diese Arena der neue Schauplatz des größten Events im CrossFit sein.

In den verschiedenen Disziplinen treten 40 Männer und 40 Frauen gegeneinander an. Darüber hinaus gibt es die Disziplinen „Teams“ (40 an der Zahl), „Masters“ sowie „Teenagers“, die die Bandbreite an Wettbewerben und Disziplinen noch mal entscheidend erweitern werden.

Die Gewinner der beiden Hauptdisziplinen „Männer“ und „Frauen“ dürfen sich dann mindestens für ein Jahr lang „Fittest man/woman on earth“ nennen. In den vergangenen drei Jahren waren das bei den Männern insbesondere Rich Froning (siehe den letzten Blog-Beitrag), Ben Smith und Matt Fraser. Demgegenüber standen bei den Frauen Katrin Davisdottir und Camille Leblanc-Bazinet ganz oben auf dem Treppchen. Was bei den Frauen auffällt: Statistisch gesehen hat man wohl die größten Gewinnchancen, wenn man aus Island kommt. Mit Katrin Davisdottir stellen die Isländer nicht nur die Siegerin der vergangenen zwei Jahre, sondern mit Anni Thorisdottir auch eine Zweitplatzierte sowie der zweimaligen Drittplatzierten Ragnheiour Sigmundsdottir (wer ihren Namen auf Anhieb richtig ausspricht, darf sie behalten). Demnach gingen im den vergangenen Jahr auch jeweils 275.000€ Preisgeld nach Island und in die USA.

Da sich die Damen und Herren der CrossFit-Zunft für ihren Titel aber auch ordentlich quälen sollen, gab es im vergangenen Jahr auch wieder ein paar ganz besondere Schmankerl, die es zu absolvieren galt: Neben dem obligatorischen Ocean Swim, also dem Schwimmen im offenen Meer, wartete auch noch Murph darauf, absolviert zu werden. Die fleißigen Leser unter euch werden sich erinnern, während man eine Gewichtsweste trägt muss man 100 Klimmzüge, 200 Liegestütz und 300 Kniebeuge absolvieren. Vorher und nachher gilt es einen Lauf von einer Meile zu überstehen. Immerhin: Der Ocean Swim könnte sich geografisch gesehen als eher schwierig gestalten, wenn überhaupt wird es dann auf einen Lake Swim hinauslaufen.

Wer nicht gerade in den USA lebt und das Ganze auf CBS schaut, dem kann die CrossFit-Webseite ans Herz gelegt werden. Dort werden sämtliche Events übertragen. Zwar sendet auch CBS via Online-Stream, allerdings darf hier bezweifelt werden, dass das in Deutschland funktioniert, da diverse Geoblocking-Funktionen sehr stark vertreten sind, die es nur erlauben US-Sender innerhalb der USA zu schauen. Es ist aber davon auszugehen, dass die Games, wie in den vergangenen Jahren, auch auf Facebook gestreamt werden. Im besten Falle sucht ihr euch dafür noch andere CrossFit-Sücht…äh, -Enthusiasten, nehmt euch an diesem Wochenende nichts vor, kauft jede Menge Kaffee und macht eine Art verlängerten Superbowl daraus.

Euer Max

Rich Froning

Der wohl bekannteste und am meisten respektierte CrossFitter der Welt. Frauen wollen bei ihm sein, Männer wollen sein wie er. Doch, was genau wissen wir eigentlich über diesen Teufelskerl – außer, dass er die CrossFit Games als Einziger als Individual vier Mal in Folge (!) gewonnen hat? Ich begebe mich auf eine Recherche-Reise.

Rich Froning Jr., geboren am 21.07.1987 in Mt. Clemens, Michigan, ist in Cookeville, Tennesee aufgewachsen. Dort besuchte der 1,75m große und 88kg schwere Athlet auch die High School, wo er seine Sportkarriere im Baseball begann. Als er ein Stipendium für das Walter State College erhielt, spielte er dort für ein weiteres Jahr Baseball, bevor er sich dazu entschieden hat, der Stadt Cookeville als Feuerwehrmann zu dienen. Nebenbei wollte er sein Sportwissenschaftsstudium an der Technischen Hochschule von Tennessee fortsetzen. Während dieses Studiums kam er zum ersten Mal mit CrossFit in Berührung, mit dem er allerdings erst 2009 wirklich begann.

2010 startete er zum ersten Mal, qualifizierte sich direkt für die CrossFit Games und konnte dort unglaublicher Weise direkt den zweiten Platz belegen – nur am Seilklettern ist er gescheitert, sonst wäre er Erster geworden. In den Folgejahren wurde er durch vier Siege in Folge zum besten CrossFitter aller Zeiten. 2014, nach seinem vierten und bisher letzten Sieg in den Games, verkündete er seinen Ruhestand als Individual und gewann mit seiner eigenen Box „CrossFit Mayhem Freedom“ in den Jahren 2015 und 2016 den Affiliate Cup (dieses Jahr ist er übrigens wieder mit seinem Team bei den CrossFit Games dabei)

Seine Bestleistungen, neben den vier Siegen in den Games, lesen sich wie folgt:

·         Fran: 2:13

·         Grace: 1:11

·         Fight Gone Bad: 508

·         Stoßen (Clean & Jerk): 170kg

·         Reißen (Snatch): 138kg

·         Kreuzheben: 253kg

·         Kniebeuge: 211kg

·         Klimmzüge: 75 Stück

Allgemein ist zu sagen, dass er in keiner der Disziplinen der Games herausragend war, aber dafür in allen gut oder sehr gut. Damit spiegelt er das Zielbild von CrossFit perfekt wider, in dem es darum geht, ein vielseitig fitter Athlet zu sein, der Abseits von großen Stärken und Schwächen eine allgemein hohe Fitness besitzt, um im Alltag schneller, besser und fitter zu sein.

Fakten über Rich Froning Jr.:

·         Jeder kann ihn zu einem Test auf Steroide oder andere Medikamente herausfordern. Der Herausforderer muss den Test allerdings selbst zahlen und 5000$ an einen wohltätigen Zweck spenden, wenn der Test negativ ausfällt

·         Er ist sehr gläubig und referenziert häufig die Bibel

·         Er hasst das Laufen #teamnocardio

·         Er trainiert 3-4 mal am Tag

·         Er liebt Milch und Erdnussbutter

·         Er ist verheiratet und hat zwei Kinder

Zusammenfassend ist zu sagen, dass Rich Froning Jr. wohl für viele Jahre ein Ausnahmeathlet bleiben wird. Es ist meiner Meinung nach eher selten, dass ein CrossFit-Beginner nach nur einem Jahr Training den zweiten Platz in den Games belegt und diese die darauffolgenden Jahre durchgehend gewinnt. Nichtsdestotrotz ist er ein Beispiel dessen, was möglich sein kann, wenn man hart an sich arbeitet und seine Leidenschaft für eine Sache pflegt. Ich finde das inspirierend.

Euer Max