dashierliestdochehkeiner

Open House WOD

Weihnachten steht vor der Tür. Während die Leute entweder langsam anfangen besinnlich zu werden oder durchzudrehen, weil sie immer noch keine Geschenke gekauft haben, hat sich CrossFit Wiesbaden etwas ganz Besonderes für euch ausgedacht:

Am 10.12.2016 um 10:30 Uhr wird es ein "Open House Workout of the Day (WOD)" geben! Was das für euch heißt? Ihr schreibt eine kurze Mail an info@crossfitwiesbaden.com und meldet euch und euren Freund offiziell an. Ab dann müsst ihr nur noch rechtzeitig da sein, euch Sportkleidung und -schuhe einpacken und schon kann es losgehen! Es erwartet euch ein Einblick in CrossFit mitsamt seinen Übungen und der positiven Atmosphäre.

Genießt die schweißtreibende Stimmung eines Team-WODs, in dem ihr zusammen mit dem Rest der Teilnehmer ein gemeinsames Workout of the Day erledigt. 2.000 Squats, 1.500 Sit-Ups und 1.000 Push-Ups klingen unmöglich für euch? Die Übungen werden gleichmäßig aufgeteilt, sodass diese Zahlen im Laufe des WODs geschafft und sogar überboten werden. Erlebt, was Teamgeist wirklich bedeutet und wie stark der Antrieb der Gemeinschaft euch pushen kann! Testet, wo eure Grenzen liegen und ob ihr darüber hinausgehen könnt. Spürt das Gefühl der Euphorie, die in euch aufsteigt, wenn ihr die letzte Wiederholung absolviert habt und eure Muskeln vor Schmerzen brennen, ihr aber trotzdem durchgehalten habt. Erfahrt, zu was ihr in der Lage seid, wenn euer Kopf sagt „Durchhalten!“, während euer Körper schon lange „Nein!“ schreit. Genießt das unglaubliche Glücksgefühl, das euch durchströmt, wenn euch klar wird, dass ihr viel besser und stärker seid, als ihr es jemals zu träumen gewagt habt und realisiert, dass das Potenzial in euch noch lange nicht ausgeschöpft ist.

 Der ganze Tag ist völlig unverbindlich und kostet euch nichts - außer Zeit und Schweiß! Ich als ebenfalls blutiger Anfänger kann euch nur empfehlen, es auszuprobieren.

Ich verspreche euch: Das wird die beste Entscheidung sein, die ihr dieses Jahr noch treffen werdet!

Und davon mal abgesehen: Wieso mit den Neujahrsvorsätzen warten und nicht dieses Jahr noch starten? Das ausgiebige Weihnachtsessen schmeckt doch so viel besser, wenn man kein schlechtes Gewissen hat, weil man genau weiß, dass man im neuen Jahr mit Freude zum Sport gehen wird!

 Denkt mal drüber nach,

Max

 P.S.: Und habt keine Angst vor den Übungen. Ihr werdet überrascht sein, wie anstrengend ein Training mit einfachen Übungen und ohne Gewichte sein kann! :)

Movember. Für eine gute Sache.

Movember? Movember! Du als geneigter Leser fragst dich eventuell jetzt, ob ich einfach nur dämlich bin, oder ob meine „N“-Taste defekt ist. Weder noch, denn der Movember ist eine Kombination aus Moustache und November und kommt aus Australien. Dort hatte eine Gruppe aus Adelaide die Idee, sich im Laufe des Novembers einen Schurrbart wachsen zu lassen, um auf häufige schwere Erkrankungen mit möglicher Todesfolge bei Männern aufmerksam zu machen: auf Prostata- und Hodenkrebs, sowie Depressionen. Alles drei sind Themen, die in der Männerwelt weitestgehend totgeschwiegen werden, weil Männer unverwundbar sind und höchstens im Kampf gegen zehn oder mehr Feinde sterben (in dem sie heroisch ihren Verletzungen erliegen - die Feinde sterben natürlich vorher noch), oder sich bei der Jagd einem Mammut bzw. Säbelzahntiger opfern, damit die Gruppe genug Zeit zur Flucht hat.

Leider sieht die graue Wirklichkeit anders aus. Viele Männer gestehen sich nicht ein, dass auch sie verwundbar und menschlich sind, und ignorieren dadurch auch die stattlich empfohlene Vorsorge. Durch den Movember sollen diese Tabuthemen angesprochen werden, um sie in der gesellschaftlichen Debatte führen zu können, ohne dass Mann sich dafür schämen, oder gar unmännlich fühlen muss.

Wir, das Team von CrossFit Wiesbaden (leider konnten wir nicht alle für ein Bild zusammen bekommen, die mitmachen. Wir holen das aber am Ende des Monats nach, versprochen!!!), wollen unseren Teil dazu beitragen, das zu erreichen. Deswegen rasieren wir uns zum 1.11. das Gesicht glatt, auch auf die Gefahr hin, dass wir ab jetzt beim Alkohol-Kauf wieder nach dem Ausweis gefragt werden. Deswegen lassen wir uns Rotzbremsen wachsen, für die wir möglicherweise belächelt werden. Deswegen rufen die 80er an und wollen ihre Pornostar-Optik zurück. Alles egal.

Wir können das allerdings nicht alleine schaffen, wir brauchen EURE Hilfe. Wenn ihr der Meinung seid, dass diese Sache eine verdammt Gute ist, dann helft uns und spendet einen kleinen Betrag dafür, dass sich unsere Mühe gelohnt hat. Lasst uns gemeinsam dafür sorgen, dass Männer nicht unnötigerweise zu früh sterben, weil sie zu stolz sind, sich ihre Schwächen und ihre Sterblichkeit einzugestehen. Lasst uns nicht vergessen, dass Männer nicht nur Männer sind, sondern auch Freunde, Söhne, Väter und Opas. Jeder frühzeitig von uns gegangene Mann wird schmerzlich vermisst werden von Kinder, die ihr Vorbild verloren haben, in einer Welt, in der Anstand und Moral seltener werden und Vorbilder fehlen.

Mit eurer Spende bis zum 30.11. sorgt ihr dafür, dass diese Krankheiten weiter erforscht werden können und dass diese Themen in der Gesellschaft endlich enttabuisiert wird. Die Movember-Foundation ist weltweit die einzige Stiftung, die sich mit diesen Krankheiten beschäftigt.

Unsere Gruppe findet ihr unter folgendem Link: http://moteam.co/crossfit-wiesbaden

Danke für eure Unterstützung!

Max