Zwei Wochen Basics im Rückblick

Heute haben die CrossFit Basics geendet – 7 Termine, die uns Neueinsteiger auf die WODs vorbereiten sollten. Wie sie waren, erfahrt ihr in diesem Post. Anfangs waren meine Gedanken ehrlich gesagt: Wofür brauche ich einen Einsteiger-Kurs, ich habe lange mit Gewichten trainiert, war ein paar Mal früher in CrossFit Boxen zu Besuch und dachte: Das kann ich schon irgendwie. Irgendwie ist ein gutes Stichwort – denn mehr als irgendwie kann ich keine Pushups, Squats, Cleans. - irgendwie klappt es schon, aber wirklich technisch sauber ist das nicht.

Zudem besteht CrossFit aus so vielen verschiedenen Übungen, die alle englische Namen haben, dass es anfangs schwer ist, einen Überblick zu bekommen. Umso besser, dass wir in diesen 7 Terminen alles ganz langsam erklärt und vorgeführt bekommen. Die Trainer nehmen sich wirklich für jeden Einzelnen genug Zeit, kennen schon nach kürzester Zeit die Namen, sodass es alles sehr familiär und freundschaftlich ist – obwohl wir uns alle erst wenige Male gesehen haben. Die Übungen sind alle hoch komplex – sodass auch vermeintlich „einfache“ Übungen wie Overhead Squats uns alle vor Herausforderungen gestellt haben.

Wir waren eine bunt gemischte Gruppe – von Sportneulingen bis hin zu erfahrenen Athleten jeder Sportart und Altersklasse und trotzdem haben wir uns alle von Anfang an sehr wohl gefühlt. Jede Einheit endete mit einem Muskelkater, der mich, die es gewohnt ist, viel und intensiv zu trainieren, vor neue Herausforderungen gestellt hat. Auch Übungen, die ich bisher nur bei den CrossFit Games oder Instagram bewundert habe, wie Ring Dips oder Handstand Pushups, haben wir gelernt und durften uns daran versuchen – bis ich solche Übungen beherrsche, wird wohl noch etwas Zeit vergehen. Umso schöner ist es, auch bei den einzelnen Terminen Fortschritte zu bemerken und die Motivation zu verspüren, alles zu geben – die mir oft fehlt, wenn ich alleine trainiere.

Die Mischung aus dem Erlernen der Technik und einem anschließenden WOD hat uns jedes Mal an unsere Grenzen gebracht und uns schon erste „CrossFit Luft“ schnuppern lassen – ich freue mich darauf wie es weitergehen wird. Gerade hochkomplexe technische Übungen sind nach wie vor schwierig, obwohl wir jede Woche Fortschritte machen konnten. Ich freue mich darauf zu sehen, wie es weitergeht!

 Ich finde es bewundernswert und genau richtig, dass CrossFit Wiesbaden so einen Fokus auf die richtige Technik legt –  gerade um Verletzungen vorzubeugen. Vielen Dank für diese Einführung in Crossfit!

 

 

Hallo, ich bin Feli, 25 Jahre alt und komme aus Wiesbaden. Ich habe Jura studiert und starte bald ins Referendariat. Zudem bin ich sportlich sehr aktiv und betreibe sowohl Schwimmen als auch Laufen sehr regelmäßig und ambitioniert.  Früher habe ich Triathlon gemacht, dann etwas Kraftsport, dann wieder Triathlon und nun wage ich mich an CrossFit – ich freue mich darauf, neue Erfahrungen zu sammeln und mich so richtig auszupowern! Ihr findet mich auf Instagram unter @trainforcandies.

Hallo, ich bin Feli, 25 Jahre alt und komme aus Wiesbaden. Ich habe Jura studiert und starte bald ins Referendariat. Zudem bin ich sportlich sehr aktiv und betreibe sowohl Schwimmen als auch Laufen sehr regelmäßig und ambitioniert.

Früher habe ich Triathlon gemacht, dann etwas Kraftsport, dann wieder Triathlon und nun wage ich mich an CrossFit – ich freue mich darauf, neue Erfahrungen zu sammeln und mich so richtig auszupowern! Ihr findet mich auf Instagram unter @trainforcandies.